Pralinen Muster socken

Es kommt, wie es kommen musste: das große Pralinenmuster, hier auf Sommer Sockenwolle von online: 64 Maschen, gerade Maschenzahl. Grundmuster: MA 62 mit NS 2,25 fest gestrickt. RLRL, jede 2. R rechts verschränkt über 18 R 1 R rechts und auf 64 M erhöht. Schaft kurz 10 oder 20 R. Mit 10 R sitzt der um den Knöchel herum besser, als wenn man ihn ganz weglässt. Manche Bilder sind Märchen zugeordnet, weil die eine Gruppe Reste so verstrickt, u. a.: “Froschkönig” “Dornröschen” “Fischer und sin Fru” “Aschenputtel” R1+2: 2re, 2li R3: rechte Maschen R4: linke Maschen . Herzchenferse nur über 29 M, wird sonst zu weit.

Ab kurz vor dem Zusammenstricken und dabei mit Beilauffaden verstärkt. Stumpfe Sternspitze ab 4,7 cm vor Ende, mit oder ohne Farbwechsel. “Diagonal und gestreift”: Wenn man schöne Streifen und Farben von Resten neutral und mit einem Hauch Lace kombinieren möchte www.ravelry.com/projects/SpreeStrikkeFrog/diagona… . Blendersocken mit “Kaffeebohnen”: 6 x: www.ravelry.com/projects/SpreeStrikkeFrog/happy-s… 4 x: www.ravelry.com/projects/SpreeStrikkeFrog/yoga-so… Wenn die Prints an beiden Füßen ungleichmäßig sind, kann man mit Farbwechsel in der Spitze optisch wieder etwas mit einpaar Streifen ausgleichen. Entweder mit derselben Farbe in beiden Spitzen oder man wiederholt über Kreuz die Farbe vom anderen Fuß. “Skyscrappies”: www.ravelry.com/projects/SpreeStrikkeFrog/skyscra… Ich stricke supergern Scrappies aus kleinen Wollmengen bzw. mische ich oft neue Knäuel gleich mit anderen.

Das hat auch den Vorteil, dass sich oft zwei Paare ergeben: Microreste gehen in Pezis: 3x 4fache SoWo mit MA 40 für Gr. 38-40..